Manafonistas

on life, music etc beyond mainstream

2017 24 Sep

Addiction. What addiction?

von: Uli Koch Abgelegt unter: Blog | TB | 8 Kommentare

 
 

 
 

Dieser Beitrag wurde geschrieben am Sonntag, 24. September 2017 und wurde abgelegt unter "Blog". Du kannst die Kommentare verfolgen mit RSS 2.0. Du kannst hier einen Kommentar hinterlassen. Pingen ist zur Zeit nicht erlaubt.

8 Kommentare

  1. Lajla:

    Just now you should only listen to Music from Jamaica.

  2. Michael Engelbrecht:

    Eine Jamaika-Koalition wäre ein Aberwitz wg. Grüne plus FDP.

    Die Aufkündigung der SPD bzgl. einer GroKo ist kein guter Schachzug, erbärmlich. Schulz: ganz peinlicher Auftritt in der Elefantenrunde.

    Und jetzt noch diese elenden Faschos.

    Neuwahlen, oder Death Metal!

    Wer aus Enttäuschung Rechtpopulisten, braunes Pack, wählt, hat den Schuss nicht gehört, ich sag ja: Dearh Metal.

    Oder: just turn the lights down low and listen to the fantastic vinyl release of Michelle Mercure’s EYE CHANT!:)

    Junky Time:):)

  3. Uli Koch:

    Ja, jamaican sounds could help a lot! Imagine the Bundestag listening to a reggae hymn in its new constitutional conference! Great stuff!

    Der Rest ist tragisch, aber vielleicht wird die volle Tragik ja jetzt erst sichtbar. Die Faschos gabs auch schon vorher und vielleicht zeigt sich ja jetzt erst richtig, ob wir tatsächlich etwas aus der Geschichte gelernt haben.

    Bis dahin, Micha, bin ich ganz bei Dir, schließe meine Augen und höre das fantastische Album von Michele Merchant! Einfach genial und das macht was wett und heilt meine Seele ;-)

  4. Brian Whistler:

    I can totally relate dude.

  5. Michael Engelbrecht:

    Michelle Merchant?! Michelle Mercure!! doesn’t matter. Junky talk … :)

  6. Michael Engelbrecht:

    I don’t get it, this embarassing Merkel-bashing of Martin Schulz (SPD). Though I would never vote CDU, I have some big respect for Angela Merkel, and this uninhibited aggressive assault by Schulz was totally ridiculous. Like this idiot behaviour of former chancelor Schröder in the elphant talk of 2005, selfrighteous asshole behaviour.

    SPD has a big reponsibility for keeping the fascists at bay, it is hardly imaginable that FDP and DIE GRÜNEN come together without DIE GRÜNEN giving up central issues of their profile.

    What is the aim: Neuwahlen?

    And this guy from AfD, yesterday, and Frauke Petry who want to establish a more rational discourse … this is for bollocks, a simple strategy to give space and publicity to the hate-driven scumbags in the second row.

  7. Jochen:

    The media with their constant craving for sensations managed to cheer up the Afd party by permanently reporting („alarmism“), same as they do with terror attacks: giving free podium and advertisment to the evil showstars. A factual debate culture? Far away.

    Muzzling the fear of foreign infiltration (Islam, Afrika) created the fascist success as well. Again the media and also the established parties are responsible for that.

  8. Michael Engelbrecht:

    Im Prinzip geht das natürlich als SPD, Opposition gut zu machen. Heribert Prantl hat dazu in der SZ von morgen einen sicher bedenkenswerten Kommentar geschrieben. Dennoch war Schulzes Attacke auf Merkel „unter aller Sau“ …

    Sollte sich Petry trennen von der AfD und eine neue Partei ins Leben rufen, ich habe Zweifel, dann wäre das gut, mal ein Fall von divide and loose.

    Ich weiss nicht, wie ich meinen letzten Glauben an Die Grünen behalten soll, wenn die mit den Lobbyisten der FDP was auskungeln. Die FDP sind die, die gerne Waffen verkaufen, gegen Reichenbesteuerungen sind, Boni für Bosse begrüssen, Tempolimits auf Autobahnen behindern, eine Sozialpolitik zu Lasten Schwächerverdienender anheizen, von der Klimapoliti ganz zu schweigen.

    „Jamaika-Koalition“ – sounds like a ganja joke with laugh attacks

Kommentar hinterlassen

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*


Manafonistas | Impressum | Kontakt
Wordpress 4.8.3 Design basiert auf Gabis Wordpress-Templates
47 Verweise - 0,185 Sekunden.