Manafonistas

on life, music etc beyond mainstream

2017 6 Feb

Sechs Zwei Siebzehn

von: Uwe Meilchen Abgelegt unter: Blog | TB | Kommentare geschlossen

Die Shuffle-Funktion bei der Musikwiedergabe mag ich. Manchmal befördert der Speicher, wie ein Eimer, der rasselnd an einer Kette auf den Grund des Brunnens taucht, ein Musikstück zu Tage, dass man lange nicht mehr gehört hat, vergessen hat, dass es sich im Speicher befindet. – So auch bei mir letztens: „Love On The Air“ von David Gilmour, den Text hat Pete Townshend geschrieben.

Eine Unabhängigkeitserklärung wird in den lyrics formuliert, und als ich den Song hörte, an jenem Abend im Zug, da hätte ich diese sofort unterschrieben und einigen Mitmenschen gerne an die Haustür genagelt. Oder in den Briefkasten geworfen, aber – wie zumeist –  am Ende wurde eine Flaschenpost daraus, geworfen in den Fluss, den Wellen überantwortet.

Dieser Beitrag wurde geschrieben am Montag, 6. Februar 2017 und wurde abgelegt unter "Blog". Du kannst die Kommentare verfolgen mit RSS 2.0. Kommentare und Pings sind zur Zeit geschlossen.

Kommentare sind zur Zeit geschlossen.


Manafonistas | Impressum | Kontakt
Wordpress 4.8.3 Design basiert auf Gabis Wordpress-Templates
44 Verweise - 0,159 Sekunden.