Manafonistas

on life, music etc beyond mainstream

2015 31 Aug

roaring silence

von: Hans-Dieter Klinger Abgelegt unter: Blog | TB | Tags:  | 1 Kommentar

In einer Landschaft wie dieser wird man einfach still. Nach 20 Kilometern zu Fuß durch schwarzen Lavasand, über das graugelbe Schwemmland der Jökulsá á Fjöllum lassen wir uns am Rand eines Lavafelds zur Rast nieder.

Es ist windstill, die Sonne scheint und es ist unüblich warm in dieser Hochebene, wo es keinen Grashalm gibt. Nichts Grünes ist zu entdecken im grauen, gelben Schwarz. Kein Vogelzwitschern. Der nächste Verkehrsgeruch ist weit weg.

Wir sitzen und liegen schon eine halbe Stunde – wortlos. Immer lauter wird die Stille. „Ich höre einen leisen Ton“, sage ich zu Dorothea, und sie antwortet: „Ich auch“.

Wir vereinbaren ein Zeichen …

… und singen zugleich den absolut gleichen Ton. Zufall?

Es war kein Ton, der von außen kam.
 
 
 

 

Dieser Beitrag wurde geschrieben am Montag, 31. August 2015 und wurde abgelegt unter "Blog". Du kannst die Kommentare verfolgen mit RSS 2.0. Kommentare und Pings sind zur Zeit geschlossen.

1 Kommentar

  1. Jan Reetze:

    Nichts ist Zufall in Island. Die Elfen sorgen dafür, dass alles stimmt. Seht ihr sie?


Manafonistas | Impressum | Kontakt
Wordpress 4.9.4 Design basiert auf Gabis Wordpress-Templates
50 Verweise - 0,270 Sekunden.